Aktuelles

15.08.19

Jetzt aber los! Chancen nutzen!

Jobcenter und Agentur für Arbeit laden am 5. September 2019 zum Aktionstag Ausbildung ein

Das Ausbildungsjahr 2019/2020 ist bereits gestartet, doch noch ist es nicht zu spät. Wer für dieses Jahr einen Ausbildungsplatz sucht, ist am 5. September 2019 ins Jobcenter Kreis Rendsburg-Eckernförde eingeladen, denn hier findet der Aktionstag Ausbildung statt.

Von 9:30 bis 16:00 Uhr können sich Interessierte über noch freie Ausbildungsplätze informieren. Bewerber*innen, die flexibel und offen für berufliche Alternativen sind, haben so sehr gute Chancen auf einen Ausbildungsvertrag. Außerdem unterstützen die Ausbildungsexpert*innen der Berufsberatung und des Jobcenters sowie der Handwerkskammer Besucher*innen bei der Suche nach einer Ausbildungsstelle.

Zwei Vortäge runden den Tag ab und bieten eine Orientierungshilfe bei der richtigen Berufswahl:

  • Um 10.00 Uhr geht es zum Thema „Handwerk ist mehr!“ neben der Vielfalt der verschiedenen Ausbildungs- und dualen Studienberufe auch um Fortbildungs- und Aufstiegschancen.
  • Um 14.00 Uhr erfahren die Besucher*innen welche Ausbildungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten die Pflegebranche bietet.

Nicht lange überlegen! Einfach reinschauen und Chancen nutzen!

Das geht an diesem Tag ganz spontan und ohne vorherige Terminabsprache!

Wann: Donnerstag, den 05.09.2019, von 9.30 bis 16.00 Uhr

Wo: Jobcenter Kreis Rendsburg-Eckernförde, Arsenalstr. 18 - 22, 24768 Rendsburg

Bitte mitbringen: Lebenslauf mit Lichtbild und Zeugnisse (mehrere Kopien)

Fragen zum Aktionstag beantwortet Frau Kerstin Frowein (Telefon: 0431 2595 166).

14.08.2019

Sonderseite "HALLO Wochenblätter"

Heute erschien die „HALLO Wochenblätter“ mit der Sonderseite von unserem Jobcenter. Viel Spaß beim Lesen!

01.07.19

Arbeitsmarktlage weiterhin positiv

Die Zahl der Arbeitslosen ist im Kreis Rendsburg-Eckernförde im Juni 2019 wieder gesunken und liegt nun bei 5.468 Personen (3,8%). Das sind 191 Personen weniger als im Mai 2019. Besonders die Frauen konnten im Juni von der guten Arbeitsmarktlage profitieren, denn 102 der 191 Personen sind weiblich. Auch die Anzahl der Arbeitslosengeld II-Empfänger ist weiter rückläufig. Im Juni erhielten noch 14.590 Personen unterstützende Leistungen vom Jobcenter. Das sind 117 Personen weniger als im Vormonat und sogar 865 Personen weniger als im Juni 2018.

Gute Aussichten gibt es für Ausbildungssuchende: Im Juni 2019 waren noch 713 gemeldete Ausbildungsstellen im Kreis Rendsburg-Eckernförde unbesetzt. Es gibt also eine berechtigte Hoffnung, kurz vor Beginn des Ausbildungsjahres eine passende Stelle zu finden.

19.06.19

Sonderseite in der "HALLO Wochenblätter"

Heute erschien die „HALLO Wochenblätter“ mit der Sonderseite von unserem Jobcenter. Viel Spaß beim Lesen!

14.06.19

Jobcenter.digital -> Berichterstattung in der Presse

Über die Einführung des neuen Online-Portals Jobcenter.digital sind in der Landeszeitung und den Kieler Nachrichten Berichte erschienen. Viel Spaß beim Lesen und ausprobieren des neuen Portals.

03.06.19

Zahl der Arbeitslosengeld II–Leistungsempfänger im Kreis Rendsburg-Eckernförde weiter gesunken.

Immer weniger Menschen benötigen im Kreis Rendsburg-Eckernförde die finanzielle Hilfe des Jobcenters. Im Mai 2019 erhielten 14.709 Personen Leistungen vom Jobcenter (hierzu zählen alle Personen, die vom Jobcenter finanzielle Unterstützung bekommen – also z.B. auch Kinder). Das sind 87 Personen weniger als im Vormonat und 742 Personen weniger als noch im Mai 2018.

Die Zahl der arbeitslosen Personen stieg leicht auf 3.396 an. Das sind 213 Menschen mehr als im Vormonat. Trotz der leicht gestiegenen Anzahl der Arbeitslosen bleibt die Arbeitslosenquote im Kreis Rendsburg-Eckernförde mit 4,0% gegenüber dem Vormonat (3,9%) nahezu gleich. Dies verdeutlicht die gute Arbeitsmarktlage im Kreisgebiet.

21.05.19

Jobcenter digital – Anträge können ab sofort online an das Jobcenter gesendet werden

Ab heute steht unseren Kundinnen und Kunden das Onlineportal „Jobcenter Digital“  zur Verfügung. Hier können Sie bequem von zu Hause aus Veränderungsmitteilungen oder Weiterbewilligungsanträge ausfüllen und über das Portal an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter senden. Weitere Anträge/Vordrucke werden im Laufe der Zeit folgen. Ihre Zugangsdaten erhalten Sie vor Ort bei dem für Sie zuständigen Jobcenter. Sollten Sie bereits Ihren Jobbörse-Account aktiv nutzen, haben Sie schon die richtigen Zugangsdaten für „Jobcenter Digital“. Melden Sie sich einfach mit den gleichen Daten an.

Hier finden Sie direkt den Weiterbewilligungsantrag  und die Veränderungsmitteilung.

02.05.19

Zahl der Arbeitslosengeld II – Empfänger im Kreis Rendsburg-Eckernförde im April weiter gesunken. Arbeitslosenquote liegt nun bei 3,9 %

Insgesamt waren im April 2019 14.806 Personen im Kreis Rendsburg-Eckernförde auf Leistungen durch das Jobcenter angewiesen, das sind 86 Personen weniger als im Vormonat und 759 Personen weniger als noch im April 2018.

3.183 Personen waren arbeitslos, das sind zwar 29 Personen mehr als im März 2019, aber 614 (16,2%) weniger als im April 2018. Die Arbeitslosenquote liegt im Kreis Rendsburg-Eckernförde bei 3,9% und ist damit die zweit niedrigste in Schleswig-Holstein und deutlich unter dem Bundesdurchschnitt von 4,9%.

Die Zahl der Bedarfsgemeinschaften sank im Vergleich zu März 2019 um 48 und liegt nun bei 7.562. Vor einem Jahr waren noch 8.048 Bedarfsgemeinschaften auf Unterstützung vom Jobcenter angewiesen.

15.04.19

Die neue Homepage ist online!

Vielleicht haben Sie es schon gemerkt, unsere Homepage ist umgestaltet. Wir möchten Sie mit der Umgstaltung noch besser und schneller informieren. Unter dem Menüpunkt "Arbeitssuchende" finden Sie zum Beispiel alle Infos rund um das Arbeitslosengeld II. Außerdem haben wir verschiedene "Lebenslagen" für Sie zusammengestellt und erläutern kurz, was Sie in der jeweiligen Situation tun können. Im "Downloadcenter" finden Sie alle wichtigen Hinweise und Anträge.

Ihnen gefällt die neue Homepage sehr gut oder Sie haben noch Anregungen für uns, was wir besser machen können? Hinterlassen Sie uns eine Nachticht unter "Lob und Tadel"