Bundesprogramm "Ausbildungsplätze sicher"

Ausbilden und Zuschuss sichern

Mit dem Bundesprogramm „Ausbildungsplätze sicher“ bietet die Bundesregierung ein weiteres Unterstützungsangebot für Arbeitgeber*innen während der Coronapandemie an. Kleine und mittlere Unternehmen können einen einmaligen Zuschuss von bis zu 3.000€ erhalten, wenn sie ab dem 1. August 2020

  • eigene Ausbildungsplätze auf Vorjahresniveau besetzen (Ausbildungsprämie -> 2.000€/Ausbildungsvertrag),
  • Ausbildungsplätze über Vorjahresniveau besetzen (Ausbildungsprämie plus -> 3.000€/Ausbildungsvertrag),
  • Kurzarbeitergeld für Auszubildende vermeiden (Zuschuss zur Ausbildungsvergütung -> 75% der Ausbildungsvergütung),

oder

  • Auszubildende von Dritten übernehmen, die aufgrund pandemiebedingter Insolvenz das Ausbildungsverhältnis nicht fortführen können (Übernahmeprämie -> 3.000€.

 

Weitere Informationen, sowie Hinweise zu den einzelnen Fördervoraussetzungen und zur Antragsstellung finden Sie auf der Homepage des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und auf der Homepage der Agentur für Arbeit.

 

Die Anträge können bis drei Monate nach Bestehen der Probezeit bei der zuständigen Agentur für Arbeit gestellt werden.

Bei Fragen steht Ihnen der gemeinsame Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit Neumünster und des Jobcenters Kreis Rendsburg-Eckernförde unter 0800 455 55 20 kostenfrei zur Verfügung.