Urlaub

Muss ich Urlaub als Leistungsempfänger melden?

Einen Urlaubsanspruch im eigentlichen Sinne, wie er einem Arbeitnehmer während seines Beschäftigungsverhältnisses zusteht, haben Sie als Empfänger von Arbeitslosengeld II nicht.

Sie können sich aber mit vorheriger Zustimmung Ihrer Integrationsfachkraft für insgesamt 3 Wochen im Kalenderjahr außerhalb Ihres Wohnortes aufhalten, also auch ins Ausland verreisen (so genannte Ortsabwesenheit). 

Allerdings darf die Zustimmung nur erteilt werden, wenn die Abwesenheit Ihre berufliche Eingliederung nicht beeinträchtigt. Eine Verlängerung ist grundsätzlich nicht möglich.